AKTUÁLIS Mit csináljak? PROGRAMOK Badacsonyer Weingegend GASZTRO Szolgáltatók Touren

Sehenswürdigkeiten in Szigliget

Szigliget ist nicht nur wegen ihren Naturgegebenheiten interessant, sondern auch wegen der Bauten und Denkmäler. In der Gemeinde gibt es fast hundert Denkmäler oder Gebäude unter Lokalschutz.

Burg von Szigliget ist die Burg vom Balaton

Die Burg von Szigliget feierte das 750. Jubiläum im Jahre 2010. 1260 spendete Béla IV. die eine Insel des Balatons (Szigliget) der Abtei von Pannonhalma, damit dort eine Steinburg erbaut wird. Nach zwei Jahren tauschte er die Burg gegen andere Landgüter, so wurde die Burg zu königlichem Besitz. Während der Jahrhunderte hatte Szigliget mehrere Besitzer und Kapitäne. Die bekanntesten Kapitäne waren Bálint Török und Bálint Magyar von Palona.

Die Burg war ein wichtiger Teil des ungarischen Grenzburgsystems. Wir sind stolz darauf, dass sie nie von türkischen Truppen besetzt wurde.

Jetzt ist die Burg in der Verwaltung der Selbstverwaltung. Es gibt hier kontinuierlich Rekonstruktionsarbeiten, so ist es die einzige Burg am Balaton, die zu besuchen ist.

Auf die Gäste warten ganzjährig verschiedene Programme: Bogenschießen, Tierstreicheln, Ausstellungen und andere Dienstleistungen.

 Galerie von Szigliget

In dem mit Schilf bedeckten Haus neben der katolischen Kirche in Szigliget, in der ehemaligen Grundschule hat die Galerie Platz bekommen. Die Ausstellungen (Burgausstellung, Waffen) sind ab März bis Oktober geöffnet. Die Fachvorstellungen von drei Handwerkerwerkstätten sind hier auch zu finden.

Kirche, Kapelle

Dreifaltigkeit-Kapelle
Allerheiligen Pfarrkirche
Avasi Kirche (Csonkatorony – Stutzturm)

Kamon-kő (Kamon-Stein) Lehrpfad Szigliget

Der Pfad beginnt bei der Kirche in Szigliget und kommt genauso dort an. Man muss dem blauen T Zeichen folgen. Er hat den Namen von einer vulkanischen Felsenkette bekommen. Der Gast kann hier die Naturwerte der schönsten Gemeinde am Balaton treffen. Der Pfad führt durch die stimmungsvollen Straßen des Dorfes, man kann die Volksarchitektur, die Geschichte vom traditionellen Wein-und Schilfbau kennen lernen, man kann eine Kirche aus der Árpádzeit besichtigen. Wenn man den Wald erreicht, kann man über die Herausbildung des Balatons, die Pflanzen- und Tierwelt, die geologische Vergangenheit des Gebietes lesen. Der Lehrpfad ist 6 Kilometer lang. Der Tourist kann sich mit Hilfe ungarisch-englischer Informationstafel orientieren.

Das ehemalige Esterházy Schloss – Literarisches Künstlerhaus

Das Schloss neoklassizistischen Stils funktioniert heute als Literarisches Künstlerhaus. In dem 12 Joch großen Garten des Schlosses stehen mehr als hundert Jahre alte Baumriesen. Unter den 520 Bäumen gibt es 120 Sorten von Kieferbäumen. Der Park steht unter Naturschutz.